Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

thikwa


„damit jeder dazu gehört“ – ein Making-of für die Lebenshilfe Berlin

Theater Thikwa wurde 1991 mit der Zielsetzung gegründet, die künstlerische Arbeit von Menschen mit Behinderung und deren Zusammenarbeit mit nicht behinderten Künstlern insbesondere im Theaterbereich zu fördern. Dabei ist die Professionalisierung der behinderten Akteure ebenso ein besonderer Aspekt unserer Arbeit, wie ihre persönliche Entwicklung. Als Modellversuch 1995-1997 vom Bundesministerium für Gesundheit finanziert – wegen der SOZIAL- WIE KULTURPOLITISCHEN VORREITERROLLE für Thikwa -, wird mit der Nordberliner Werkgemeinschaft gGmbH (nbw) die bundesweit erste anerkannte Ausbildungsstätte betrieben, in der Menschen innerhalb einer Werkstatt für Behinderte (WfbM) darstellende und bildende Künste zum Beruf wählen können. Da Kunst sich bekanntlich nicht behindern lässt, nutzen die 20 Beschäftigten die künstlerischen Ausbildungs- und Übungsmöglichkeiten in den inhaltlich aufeinander bezogenen Bereichen Schauspiel und Tanz sowie Musik, Handwerk und Grafik, Malerei und Plastik. Produziert werden Theaterstücke, Performances, Tanztheater, Videos, Filme und Ausstellungen.
Auf der Bühne stehen behinderte und nicht behinderte Menschen. Thikwa untersucht besondere Ausdrucksformen und verbindet diese mit den persönlichen Eigenschaften und Erfahrungen seiner Ensemblemitglieder. Es kooperiert kontinuierlich mit Künstlern aller Genres. Das Theater ist regelmäßig zu Festivals, Einzelauftritten und Tagungen in der ganzen Welt eingeladen. Thikwa-Schauspieler/-innen werden zudem für andere Theater-, Film- und Tanzproduktionen gecastet. Seit 2005 betreibt Thikwa gemeinsam mit English Theatre Berlin die Spielstätte F40 mit zwei Bühnen, die 2008 mit Mitteln der Stiftung DKLB barrierefrei sowohl für Zuschauer als auch für Akteure umgebaut wurde.
JEDE THIKWA-PRODUKTION IST ZUGLEICH AUCH EIN INKLUSIVES PROJEKT, denn alle Thikwa-Inszenierungen werden von Schauspielern mit und ohne Behinderungen inklusiv erarbeitet und auf die Bühne gebracht. Im Mittelpunkt aller Thikwa-Produktionen stehen gesellschaftliche und ästhetische Fragestellungen, deren Entwicklung Thikwa als integratives Theater auch kontinuierlich mit seinen Kooperationspartnern verfolgt.

Kontakt:
Theater Thikwa e.V.
Klaus Altenmüller
klaus.altenmueller@thikwa.de