Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) schreibt zum fünften Mal den mitMenschPreis aus. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

mensa


Mensa auf dem Schulberg

Die besondere Situation auf dem Möllner Schulberg zeichnete sich schon immer dadurch aus, dass die verschiedenen Schulformen räumlich eng zueinander angeordnet sind und hier ca. 2300 Schülerinnen und Schüler beschult werden.
Mit dem Konzept der offenen Ganztagsschule und mit der Einführung der Gemeinschaftsschule verfolgt die Stadt Mölln als Schulträger eine inhaltliche Zusammenführung der Schulformen sowie eine ganzheitliche Gestaltung von Lern- und Lehrkultur: Kinder und Jugendliche finden einen Lern- und Lebensort vor, der ihren Bedürfnissen entspricht und an dem sie sich gerne aufhalten.
Mit der Errichtung der Mensa wurde dieser Idee sozusagen das Herzstück hinzugefügt:
Ein gemeinsamer Mittagstisch (lateinisch: mensa = Tisch) führt alle Möllner Schüler unabhängig von Alter, Intellekt und sozialer Herkunft zusammen und verschafft ihnen ein gesundes Essen. In Zeiten, in denen sich klassische Familienstrukturen auflösen und die mittägliche Versorgung der Kinder häufig auf der Strecke bleibt, bietet die Mensa mehr als reine Bedürfnisbefriedigung.
Eine besondere Facette erhält dieses Projekt zusätzlich dadurch, dass die Bewirtschaftung der Mensaküche durch das Lebenshilfewerk geleistet wird. Als ausgelagerter Arbeitsbereich einer Werkstatt für behinderte Menschen bietet die Mensa ein geradezu ideales Feld für nachhaltige Integration und Inklusion. Täglich begegnen sich im Rahmen der Essensausgabe und des Services behinderte und nicht behinderte Menschen. Schon heute ist für die meisten Mensa-Besucher der Kontakt mit den behinderten Beschäftigten völlig normal und findet keine besondere Beachtung. So üben Generationen von Schülerinnen und Schülern ganz nebenbei und unbewusst, was morgen normal und selbstverständlich sein soll: Die gleichberechtigte und gleichwertige Teilhabe aller Menschen in der Gesellschaft.
In verschiedener Hinsicht bietet hier das Kooperationsprojekt „Mensa auf dem Schulberg“ einen nachhaltigen Beitrag für Integration/ Inklusion und fördert die gleichberechtigte Teilhabe von Schülerinnen und Schüler aller Gesellschaftsschichten sowie von Menschen mit Behinderungen.

Kontakt:
Lebenshilfewerk Kreis Herzogtum Lauenburg gGmbH
Frau Anja Franksen, Herr Peter Kube
afranksen@lhw-verbund.de oder pkube@lhw-verbund.de