Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) schreibt zum fünften Mal den mitMenschPreis aus. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

chancefuerkai


Chance für Kai

Grundgedanke und Ziel unseres Projektes ist die selbstverständliche Möglichkeit der Teilhabe in den Bereichen Bildung, Arbeit, Wohnen und Freizeit für Menschen mit geistiger Behinderung und schweren Bewältigungsproblemen.
Bezogen auf diesen Personenkreis mit tendenziellen Besonderheiten wie hoher Antrieb (Mobilität), hohes Gefährdungspotential, niedrige Frustrationstoleranz, eingeschränkte Handlungssteuerung durch Impulskontrollverluste etc… und der damit verbundenen Anforderungen macht sich eine spezifische Ausrichtung erforderlich. Die Ziele orientieren sich am individuellen Hilfebedarf und werden durch passende Unterstützungsangebote und Assistenzleistungen umgesetzt. z.B.
– Erstellung einer klaren, zeitlichen, verlässlichen und nachvollziehbaren Tagesstruktur
– gemeinsame Tagesplanung mit Wahlfreiheit zwischen 2 unterschiedlichen Angeboten
– Einsatz des Tokensystems und gezielte Organisation von Erfolgen
– Führen eines Erfolgstagebuches
– Erstellung eines Fotoalbum mit Fotos von Freunden und gemeinsamen Aktivitäten
– Veranschaulichung von Regeln durch Bilder und Pictogramme
– Entlastungsangebote, z.B. Begleitung bei Fahrten, Schaffung von Ruhe/Schlafmöglichkeiten, gezielte Einzelunternehmungen
– Angebote zur Stärkung der Frustrationstoleranz, z.B. Brettspiele, Sport
– Pflege von eigenen Haustieren ( Hasen ) bzw. Übernahme von Patenschaften für Tiere des Ortes/Tierheimes
– Arbeit im Gewächshaus
Durch die Entwicklung eines spezifischen Arbeitsumfeldes/Milieus außerhalb der WfbM mit geringen Reiz – und Störfaktoren in ländlicher Umgebung, niedrigschwellige, individuell angepasste Tagesstrukturangebote/Arbeitsinhalte, eine umfassende intensive Betreuung und die Einrichtung einer Krisenwohnung innerhalb des Wohnheimgeländes gestaltet sich die Angebotspallette der Hilfen und Unterstützung komplex und durchlässig.
Die Wohnunterstützungs – und tagesstrukturierenden Angebote sind flexibel gestaltet und entsprechend des jeweiligen Bedarfs aufeinander abgestimmt.
Im unmittelbaren Wohnumfeld besteht eine weitere Sicherheit durch die Unterstützung von Bezugspersonen, die in unmittelbarer Nachbarschaft wohnen und sowohl als Nachbarn als auch für eine fachliche Krisenintervention bei Bedarf zur Verfügung stehen.

Kontakt:
Diako Diakonie-Verbund Eisenach gem. GmbH
Frau Jeannette Richter, Frau Benita Lein
J.Richter@Diako-Thueringen.de