Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Mensch im Mittelpunkt – Person[en]zentriert denken – planen – handeln – dokumentieren

 

Wichtigstes Ziel ist die veränderte Bewusstseinsbildung bei Menschen mit Behinderung, Angehörigen, professionellen und nicht professionellen Helfern im Prozess der Teilhabegestaltung sowie die Entwicklung von Angeboten im Dialog in einem Inklusiven Sozialraum. Die inhaltliche Neuausrichtung eines sozialen Dienstleistungsunternehmens im Lichte der UN-BRK, mit Schwerpunkt der Art. 8 Bewusstseinsbildung und Art. 4 Ab. (1) i), der Schulung von Fachkräften und anderem mit Menschen mit Behinderung arbeitendem Personal, damit die Hilfen und Dienste besser geleistet werden können, sowie Absatz (3), des aktiven Einbezugs der Menschen mit Behinderung in der Umsetzung von Konzepten zur Durchführung der UN-BRK.

Es spiegelt im Wesentlichen eine Haltungsfrage wieder, die für uns als Unternehmen im Ganzen, von Geschäftsleitung bis in alle Ebenen des Unternehmens hinein, handlungsleitend umgesetzt wird. „Mensch im Mittelpunkt!“ bedeutet, dass die Bedarfe der Menschen im Vordergrund stehen und mehr und mehr Grundlage für unsere Angebote sein werden. Den Menschen in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen, bedeutet ständig nachzufragen, welche Wirkung individuell abgestimmte Angebote auf die Lebensqualität der Klienten haben. Sie sollten sich dem Leben in all seinen Facetten und Bedürfnissen anpassen. Ein Garant für Innovation und Entwicklung. Dabei bedeutet „Mensch im Mittelpunkt“ das Klienten als Experten in eigener Sache fungieren und das die Mitarbeiter als professionelle Unterstützer in allen Lebensbelangen der Klientel auftauchen und hierbei auf Augenhöhe gemeinsam, vernetzt mit anderen Unterstützern und nicht professionellen Helfern im Sozialraum auftreten.

Kontakt:

Schottener Soziale Dienste gGmbH
Ilka Schacht
schacht@schotten-sozial.de

zurück Button