Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) schreibt zum fünften Mal den mitMenschPreis aus. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Jugendfarm Schwarzach

Feuer

Gruppenbild

Für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung in und um die Gemeinde Schwarzach, Neckar-Odenwald-Kreis, gibt es keine Angebote an offener Kinder- und Jugendarbeit. Die Johannes-Diakonie Mosbach möchte ihnen daher die Möglichkeit anbieten, sich inklusiv, aktiv und selbstbestimmt zu begegnen. Die Jugendfarm ermöglicht, gemeinsam kreativ tätig zu werden. Die Beschäftigung mit Natur und Tieren hat dabei hohen Stellenwert.

Der Standort, Schwarzacher Hof, bietet ideale Voraussetzungen für soziale Kontakte und kreative Beschäftigung. Die Besucher/innen können – pädagogisch begleitet – ungezwungen die ökologischen Kreisläufe und Zusammenhänge erleben, Grenzen und Möglichkeiten ihrer eigenen Fähigkeiten kennen lernen und sich spielerisch körperlich betätigen. Durch die gemeinsame Versorgung von Tieren wachsen Verantwortungsgefühl und Beziehungen zwischen den Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung, zu den Tieren und zur Natur. Auch generationsübergreifende Angebote (Familientag, Väter-Wochenende, Großeltern-Tag,) gehören zum Konzept und werden gerne angenommen.

Die Jugendfarm-Initiative öffnet den Schwarzacher Hof für die allgemeine Gesellschaft. „Es ist normal verschieden zu sein“ ist der Leitgedanke, der von den Teilnehmenden gelebt und erlebt wird. Um Vorbehalte gegenüber Menschen mit Behinderung abzubauen, ist es wichtig, bereits im jungen Alter Begegnungen zu ermöglichen. Darauf setzt die Jugendfarm-Arbeit: Menschen mit und ohne Behinderung verbringen ihre Freizeit zusammen und Lernen von und miteinander. Dies wirkt in sämtliche Lebensbereiche der betreffenden Personen hinein und fördert das Zusammenwachsen der Gesellschaft von klein auf.

Kontakt:
Johannes-Diakonie Mosbach
Jörg Huber
Joerg.Huber@johannes-diakonie.de

zurück Button