Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Inklusions-Ausflüge mit schwerstkranken sowie mehrfach behinderten Kindern und ihren Familien

Bootsfahrt

Eines unserer Vereins-Projekte ist das bei Nindorf/Beckdorf (Niedersachsen) gelegene Freizeitgrundstück, welches der Förderverein KinderLeben e.V. als Erlebnis- und Erholungsrefugium nutzen darf. Dorthin veranstalten wir regelmäßig Ausflüge mit den unheilbar kranken Kindern und ihrem gesamten familiären Umfeld. Sie erhalten dadurch die Möglichkeit, einmal aus ihrem sorgenvollen Alltag auszubrechen und sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.

Für die betroffenen Kinder und ihre Geschwister ist der Aufenthalt in der Natur von unschätzbarem Wert. Hier ist es möglich, die Natur noch hautnah zu erleben. Sie können Tiere beobachten, Lagerfeuer machen, die Fische im See füttern und sich frei bewegen, ohne von anderen Menschen gestört zu werden. Für viele Kinder ist es die letzte Möglichkeit, noch einmal in einer geschützten Atmosphäre die „Freiheit“ zu erleben. Das Seerefugium liegt in einem Landschaftsschutzgebiet. Die erkrankten Kinder und ihre Familien erfahren hier nahezu unberührte Natur.

Sie lernen auf diese Weise wie der Kreislauf des Lebens funktioniert, dass Leben und Sterben unabdingbar zueinander gehören. Dies ist ein sehr wichtiger Aspekt, da der Tod und das Loslassen für die betroffenen Familien ein stets präsentes Thema ist. Ferner erfahren die Kinder, dass es wichtig ist, die Natur zu schützen und für künftige Generationen zu erhalten.

Kontakt:

Förderverein KinderLeben e.V.
Ester Peter
info@kinderleben-hamburg.de

zurück Button