Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) schreibt zum fünften Mal den mitMenschPreis aus. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Inklusion im Zentrum Dreieinigkeit

Eröffnung Zentrum-Dreieinigkeit

Grundidee des Projekts „Zentrum Dreieinigkeit“ ist das Zusammengehen von Kirchengemeinde, Kindertagesstätte und Diakonie unter einem Dach. Es soll, ganz im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention ein Ort des gemeinsamen Miteinanders entstehen, an dem die Teilhabe aller möglich ist. Anfänge sind bereits gemacht worden, wie zum Beispiel die Zusammenlegung und gemeinsame Nutzung von Räumlichkeiten, die selbstverständliche Mitgliedschaft von stimmberechtigten Bewohner*innen des Wohnstättenwerkes im Gemeindebeirat oder Veranstaltungen, die gemeinsamen organisiert und durchgeführt werden. Um Menschen mit Beeinträchtigungen ein autonomes Handeln zu ermöglichen, müssen die Räumlichkeiten des „Zentrum Dreieinigkeit“, sowie das gemeinsam genutzte Gelände, weiter barrierefrei gestaltet werden.

Aktuell sind unter anderem Piktogramme auf dem gesamten Gelände zur leichteren Orientierung für sprach- und leseunkundige Menschen entwickelt und angebracht worden. Des Weiteren wurde im Kirchraum eine Hörschleife für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen installiert und in den Gemeinderäumlichkeiten wurden Schwellen und Stufen abgebaut bzw. kenntlich gemacht. Neben diesen räumlichen Veränderungen wurden im Jahr 2013 mehrere gemeinsame Fortbildungsveranstaltungen in leichter Sprache für die Bewohner*innen des Wohnstättenwerkes, für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter*innen allerbeteiligten Institutionen sowie interessierten Menschen aus dem Sozialraum Lipschitzallee/Gropiusstadt zu den Themenfeldern „Inklusion“ und „UN-Behindertenrechts-Konvention“ durchgeführt. Desweiteren sind seit Februar 2014 Bewohner*innen des Wohnstättenwerkes und Klient*innen der psychosozialen Kontakt- und Beratungsstelle ordentlich benannte Mitglieder des Gemeindebeirates.

Jeden ersten Donnerstag im Monat treffen sich Bewohner*innen, Mitarbeiter*innen, Gemeindemitglieder und Gäste aus dem Sozialraum Lipschitzallee/Gropiusstadt, um gemeinsam beim „Buckower Tanztee“ das Tanzbein zu schwingen.

Kontakt:

Zentrum Dreieinigkeit
Sabine Spiegelberg, Pfarrer Thomas Spiegelberg
s.spiegelberg@diakoniewerk-simeon.de

zurück Button