Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Initiative „Lebenstraum-Inclusive“

WG-Lebenstraum-inclusive-Karte

WG-Eröffnung

Hier in Halle und dem Saalekreis sollen sich immer mehr  `Selbst organisierte Wohnformen` für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf gründen können, in denen sich ein größtmögliches Maß an Selbstbestimmung umsetzen lässt. Der Bedarf ist da. Dabei  sind  aber die organisatorischen,rechtlichen  und  behördlichen  Hürden bei der Suche  bzw. Schaffung passenden Wohnraumes (und meist fehlende Barrierefreiheit) sehr hoch und von den Betroffenen selbst kaum zu bewältigen. Auch die Koordination der notwendigen Dienste für Betreuung und Pflege in solch einer Wohngemeinschaft ist anfänglich von den Betroffenen kaum alleine zu organisieren.

Durch die praktische Unterstützung  unserer Initiative  helfen wir diesen Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf und ihren Familien, bei größtmöglicher Mitbestimmung und Zusammenarbeit, mit umfassender Beratung diese Probleme zu bewältigen und eine solche Wohnform anzubahnen.  Vor allem besteht unsere Aufgabe darin, ein passendes Wohnumfeld in der Stadt zu finden, welches  Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf gerne als Nachbarn willkommen heißt, was aber leider nicht leicht ist.Weiterhin ist die Idee, dass durch unsere  Überzeugungsarbeit in den Behörden/Ämtern und im öffentlichen Stadtraum sich diese hohen Hürden  für die Betroffenen  in Zukunft einfacher gestalten und dabei vor allem gute nachbarschaftliche  Gemeinschaften in der Stadt Halle entstehen-Hinein in das Leben der Stadt mit Nachbarn, denen Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf  willkommen sind-„Lebenstraum-Inclusive“!

Die erste vom Lebenstraum e.V. initiierte WG im  Studentenwohnheim vom Schlesischen Konvikt  in Halle hat dies geschafft! Hier leben vorwiegend Studierende der Kirchenmusik  und Theologie in christlicher Gemeinschaft  und  jetzt auch mit der neuen Wohngemeinschaft „Lebenstraum-Inclusive“  nachbarschaftlich unter einem Dach  zusammen. So werden die 7 WG-Bewohner  und auch deren Betreuer zu Hausmusikabenden eingeladen, es wird zusammen gebacken und gegrillt, Fasching gefeiert , der gemeinsame Garten wird sich geteilt u.a. Eine Wohngemeinschaft, in der jeder Bewohner nicht nur bis ins hohe Alter sein Leben selber mitgestalten kann, sondern auch noch eingebunden ist in das `normale` Leben seiner Nachbarn, hier in diesem Fall der Studenten. Er kann diese Kontakte nutzen, muß es aber auch nicht. Er kann selbst bestimmen, aktiv werden und sich aber auch mal zurückziehen.

Kontakt:
Lebenstraum e.V.
Anke Tschenker
anke.tschenker@lebenstraum-halle.de

zurück Button