Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Förder-und Betreuungsbereich Beirat (FuB-Beirat)

Die Gemeinnützigen Werkstätten- und Wohnstätten GmbH (GWW) mit Sitz in Sindelfingen wurde 1973 gegründet und hat 17 Gesellschafter. Verteilt auf vier Regionen in den Landkreisen Böblingen und Calw stellen wir derzeit für ca.1.400 Menschen Teilhabemöglichkeiten zur Verfügung. Der Teilhabebereich ist gegliedert in die Geschäftsfelder Werkstattbereich (AB), die Berufliche Bildung (BBB), den Förder- und Betreuungsbereich (FuB), sowie Wohnen und Senioren. Bei unserem Projekt wird erstmals ein Beteiligungsgremium (Beirat) für die Förder- und Betreuungsbereiche (FuB) der GWW entwickelt und erprobt, in Anlehnung an den Werkstattrat der Arbeitsbereiche und dem Heimbeirat der Wohnbereiche.

Das neu gegründete Beteiligungsgremium wird Menschen mit hohem Hilfebedarf, unterstützt durch technische Kommunikationshilfsmittel, in den FuBs die Möglichkeit geben, ihr Recht auf Selbstbestimmung auszuüben und den Anspruch der UN-BRK auf Teilhabe und Bildung für alle und Mitsprache in Gremien zu ermöglichen. Zielgruppe bei diesem Projekt sind Menschen mit schweren geistigen Behinderungen, besonderen Verhaltensweisen, starken Bewegungseinschränkungen und sinnesbezogenen Beeinträchtigungen. Das Projekt richtet sich an Personen mit mehrfacher Behinderung, oft verbunden mit Kommunikationsschwierigkeiten, die wegen Art und Schwere ihrer Behinderung nicht, noch nicht oder noch nicht wieder auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt werden können. Durch eine erhebliche Selbst- und Fremdgefährdung, einem hohen Ausmaß an erforderlicher Betreuung und Pflege oder weil ein Mindestmaß an wirtschaftlich verwertbarer Arbeitsleistung nicht erreicht werden kann, ist für diesen Personenkreis die Teilnahme im Berufsbildungsbereich oder die Beschäftigung in der Werkstatt noch nicht möglich.

Aus diesem Grund gibt es für den beschriebenen Personenkreis vier Förder- und Betreuungsbereiche (FuB) in der GWW mit tagesstrukturierenden Angeboten. Insgesamt werden dort 143 Menschen betreut. Lebenslanges Lernen, Teilhabe an der Gesellschaft und Persönlichkeitsentwicklung sind neben der Hinführung auf einen möglichen Übergang in die Arbeitsbereiche der WfbM (Werkstatt für behinderte Menschen) Hauptinhalte dieses Bereiches. Mit dem „neuen FuB-Beirat“ werden die Menschen mit Behinderungen aus den FuBs die Möglichkeit haben, aktiv die Zukunft des FuB und weitere Entwicklungen selbstbestimmt mitzugestalten.

Kontakt:

Gemeinnützige Werkstätten & Wohnstätten GmbH
Birgit Riedel
b.riedel@stiftung-zenit.org

zurück Button