mitMenschPreis geht an „Nachtcafé Bremerhaven“ – 200 Gäste waren bei der feierlichen Verleihung in Berlin

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

Engagement im Sozialraum – ich bin dabei!

Engagement im Sozialraum – ich bin dabei!

 

Engagement im Sozialraum – ich bin dabei!

 
Kinder und Jugendliche mit komplexen Beeinträchtigungen bringen ihre Kompetenzen ein

Schülerinnen und Schüler mit komplexen Beeinträchtigungen bieten sich als Dienstleister/-innen und Akteure/Akteurinnen in der Gemeinde an und erleben sich in den vielfältigen Teilprojekten in der Begegnung mit verschiedenen Gemeindemitgliedern als wertvoll, wichtig, produktiv und kommunikativ. Sie bringen ihre Kompetenzen in ganz unterschiedlichen Handlungsfeldern ein, wie z.B.:

  • Kreisputzete: Schülerinnen und Schüler aller Klassenstufen sammeln Müll auf Spielplätzen, Wanderwegen, Bahnhofsgelände,… der Gemeinde
  • Cateringservice: Sarah tritt mit ihrem Talker mit Beschäftigten einer Kita in Kommunikation, nimmt deren Brötchen-Bestellungen auf und führt den Einkauf und die Belieferung durch
  • Sonntagspredigten: Martin bespricht gemeinsam mit dem Gemeindepfarrer die Predigttexte, schreibt am PC Gedichte für die Predigt und verfasst Texte in einfacher Sprache für das Mitteilungsblatt der Gemeinde
  • Anne Frank Café: Schülerinnen und Schüler der Kooperativen Organisationsform bieten vierteljährlich ein Event mit Verköstigung und Vorführungen für die Partnerschule, für Angehörige und die Öffentlichkeit an
  • Advents- und Weihnachtsüberraschung: Schülerinnen und Schüler aus den einzelnen Stufen backen und basteln und verschenken die hergestellten Produkte innerhalb der Gemeinde an ältere Menschen, Kinder, Flüchtlinge, Ortsvorsteher u.a.

Die jeweiligen Teilprojekte entwickeln sich aus den Ideen der Kinder und Jugendlichen selbst, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und auch der Gemeindemitgliedern. Sie ermöglichen den Schülerinnen und Schülern mit komplexen Beeinträchtigungen ihr Können trotz der umfangreichen Einschränkungen unter Beweis zu stellen, selbst aktiv zu werden und sich im Rahmen unzähliger Begegnungen als Teil der Gesellschaft zu erleben.

Kontakt:

Oberlin-Schulverbund Kork
Bettina Maria Herr
bherr@diakonie-kork.de

zurück Button