Die vierte mitMenschPreis-Verleihung fand am 11. Oktober 2016 in Berlin statt. Sieger ist das Projekt „Ehrenamt rückwärts“.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

sternstunden


„Sternstunden“

„Künstler ohne Grenzen“
Jeder Mensch wünscht sich, so angenommen zu werden, wie er ist. Mit all seinen Fähigkeiten aber auch seinen Handycaps von seinen Mitmenschen akzeptiert und geachtet zu werden. Wie schwer oder unmöglich dies ist, erfahren alle Menschen jeden Tag und nicht selten auf verletzende Weise. Die Grundidee des Projektes basiert auf einer speziellen Form der Inklusion. Inklusion als soziokulturelles Lern – Erfahrungs – u. Kommunikationsfeld für Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf und Menschen ohne „äußeren“ Unterstützungsbedarf. Hierbei handelt es sich (konzeptionell verankert) ausschließlich um BerufsschülerInnen einer Berufsfachschule für Sozialwesen. Also um die zukünftigen „BetreuerInnen“ von Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf. Die freie und spielerische Begegnung „zwischen den Welten“ soll ungeahnte Horizonte öffnen. Verschüttete oder unbekannte Fähigkeiten sollen sich entfalten dürfen. Künstlerische „Crossover- Begegnungen“ dieser Art fordern und fördern Achtsamkeit und Sensibilität von allen und für alle Beteiligten. Berufsschüler dürfen in dieser Konstellation u.U. den „behinderten Menschen“ als hoch kreatives und künstlerisch begabtes, gleichberechtigtes Mitglied der Gruppe erleben. Eine solche Erfahrung kann und wird ihre spätere berufliche Praxis nachhaltig prägen und positiv beeinflussen. Aber auch die Kursteilnehmer mit hohem Unterstützungsbedarf lernen spätere „Autoritätspersonen“ als „fehlbare“ Menschen kennen, die u.U. auch mal hemmungslos weinen, weil sie traurig oder sauer sind…
Nicht voraussehbar war die hohe künstlerische Qualität der „Abschluss-Arbeiten“ und die beispiellose Spielfreude, Intensität und Musikalität, die alle Beteiligten auszeichnet und über sich hinauswachsen lässt, wenn sie auf der Bühne stehen und zeigen dürfen, wer sie sind und was sie können. Das sind ganz seltene STERNSTUNDEN.- die man nur gemeinsam erleben kann

Kontakt:
LAG Spiel e.v. in Kooperation Jugendhof Scheersberg
Gunhild Walter
gunhild.walter@t-online.de