Der Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (BeB) schreibt zum fünften Mal den mitMenschPreis aus. Bewerbungsschluss ist der 31. März 2018.

mehr erfahren
Schriftgröße:
alt= alt= alt=

nachbarschaft


Auf gute Nachbarschaft

Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Lebenshilfe Berlin in diesem Jahr wurde der Eventwettbewerb „Auf gute Nachbarschaft“ ausgeschrieben, an dem alle Einrichtungen und Dienste der Organisation – gern auch in Kooperation mit externen Unterstützern – teilnehmen konnten. Ziel ist es, möglichst nachhaltige Kontakte zwischen Menschen mit und ohne Behinderung zu schaffen. Gemeinsam mit Klienten, Mitarbeitern, Angehörigen, Nachbarn und Freunden ist vor Ort im eigenen Kiez eine Veranstaltung zum Jubiläum zu konzipieren und durchzuführen. Bei der Suche nach inklusiven und öffentlichkeitswirksamen Ideen waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Für die besten Konzepte wurden insgesamt 20.000 Euro Preisgeld zur Umsetzung der Events ausgelobt. Die Bewerber mit den besten Konzepten wurden zu einer Präsentation in die Zentrale der Lebenshilfe Berlin eingeladen. Eine Jury (bestehend aus Vereinsvorsitzendem, Geschäftsführung, Öffentlichkeitsarbeit, Betriebsrat und Mitarbeitern im Berliner Rat – der Vertretung behinderter Menschen in der Lebenshilfe Berlin) hatte im Anschluss daran die Gewinner vor Ort bekannt gegeben. Fünf der eingereichten Projekte wurden prämiert:

„5:0 für die Lebenshilfe“: 2010 ist das Jahr der Fußball-Weltmeisterschaft. Fußball verbindet und zieht nahezu alle Menschen auf die Plätze. Fußball ist einfach zu spielen und jeder kann dazu gehören. Deshalb wurde von der Region Südost der Lebenshilfe ein Spielplan zu diesem Großereignis konzipiert. „Anpfiff“ i.S. einer Vorrunde war bereits am 24.04. mit einem großen Angrillen, Torwandschießen und Kickerturnier. Mit der Vernissage „Das Runde muss ins Eckige“ am 20.05. präsentieren sich die Kunstgruppen der Lebenshilfe zusammen mit dem Hausorchester und einer eigens komponierten Fußballhymne im Gemeinschaftshaus in der Berliner Gropiusstadt. Mit dem integrativen und offenen Fußballturnier am 5.6. „Der Ball ist rund“ in Kooperation mit dem SV Treptow 46 geht es dann weiter. WM-Finale ist dann am 11.7. mit einer großen Abschlussfeier mit Public Viewing und Live-Musik.

„Streusandspiele“: Die Region Nordost der Lebenshilfe organisiert zusammen mit der Brotfabrik am 25.09.2010 ein Festival als gemeinsame Grundlage sozialer, kultureller und menschlicher Vielfalt aus dem weitgefächerten Kiez Pankow-Weißensee. Eine Vielzahl von Bands treten auf einer großen Bühne im Hof der Brotfabrik auf, es gibt einen Kiez-Talentwettbewerb, Ausstellungen, Stände mit Kunsthandwerk u.a. Die Begegnung von Menschen verschiedener Gruppierungen als ein kultureller Akt der Vielfalt.

„EssPerimente – 50 Mahl Begegnung“: Das Projektziel hier: Spaß und lukullische Sinnesgenüsse, ein gelungenes Festmahl, Inklusion kommt beim Essen. Menschen mit und ohne Behinderung in den Nachbarschaften der Wohnstätten, der ambulanten Dienste und der Fördergruppen (hier schwerstmehrfach behinderte Menschen) lernen sich persönlich näher kennen und verbringen eine unvergessliche kulinarische Zeit der Begegnung.

„Kiez-Weltmeister“: Die Region Mitte der Lebenshilfe nimmt ebenfalls das Fußball-Thema auf. Insgesamt 6 Spiele sollen im Treffpunkt Kreuzberg auf eine große Leinwand übertragen werden, im Garten wird gegrillt, viele Fußballinteressierte aus der Nachbarschaft werden eingeladen. Am Tag des Endspiels findet ein Straßenfest statt mit Public Viewing, einem bunten Bühnenprogramm, mit Spiel und Spaß für alle.

„Hairdressing Events – Der Unterschied macht das Besondere“: Gemeinsam mit der Frisörinnung Berlin als Kooperationspartner sollen Menschen mit geistiger Behinderung als Modelle für Hairdressing Events 2010 (Frisörmessen, German Hairdressing Award) gefunden werden, die nicht den üblichen Schönheitsregeln entsprechen und trotzdem Lebenskraft und Freude ausstrahlen.

Kontakt:
Lebenshilfe gGmbH
Claudia Deppert
claudia.deppert@lebenshilfe-berlin.de